Schwingkissentherapie

Der Klient liegt bäuchlings auf einem speziellen, mit Luft gefüllten Kissen, das von Kopf bis Becken reicht. Durch die spezielle Schwingtechnik werden die Wirbelsäule und alle Wirbelgelenke passiv ohne direkte Kraft oder Druckimpulse gedehnt und mobilisiert. Die Entlastung der Spinalnerven, die Regeneration der Bandscheiben und die Zirkulation in den Blut- und Lymphgefässen werden optimiert.
Der Klient kann sich während den Schwingungen sehr gut entspannen.

Diese Therapieform eignet sich im speziellen bei


- Kopfschmerzen

- Nackenmuskelverspannungen

- Schulterschmerzen

- Rückenschmerzen

- Hexenschuss

- Ischialgien

- Hüftgelenkschmerzen

- Knieschmerzen


/* */